Zu früh, oder zu spät, das ist in fast jedem Jahr die Frage. Blühen die Narzissen schon oder sind sie verblüht.

Unsere heutige Wanderung in die Narzissentäler Rund um den Bieleyfelsen NZ 91war der richtige Zeitpunkt, auch wenn hier und da schon verblühte Narzissen zu sehen waren, so waren es doch in der Überzahl die gelb leuchtenden Blühten die unsere Wanderfreunde erfreuten. 16 Wanderfreundinnen und Wanderfreunden folgten Jürgen Steidten, der die heutige Wanderung führte. 

Durch das Hohnbachtal bei Kelmis

Zu dieser Wanderung hatten sich  25  Wanderfreunde/ freundinnen  eingefunden. Gemeinsam fuhren wir nach Kelmis / Belgien.

Vom Parkplatz aus starteten wir unsere Wanderung. Zuerst ging es zur St. Rochus-Kapelle. Neben dieser Kapelle steht eine 400 Jahre alte Winterlinde. Nach einem Schlenker ging es durch den mit Buschwindröschen und Bärlauch bewachsenen Wald entlang des Hohnbaches. Hohnbachtal 03501Wir kamen an mehreren Stolleneingängen vorbei, ehe wir den Oskar Stollen erreichten. Hier wurde in früherer Zeit Erz abgebaut. An der Galmeiveilchenwiese legten wir die Bananenpause ein, ehe wir um den Berg wanderten.

Broichtalwanderung 08911

Die Voraussetzungen für die Wanderung im Broichtal waren recht gut, 26 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde folgten unserer Wanderführerin Beate Neumann von Alsdorf aus in Richtung Herzogenrath.

Das Wetter spielte hervorragend mit und die Stimmung war von Beginn an einfach toll.  Die frischen Knospen und Blühten erfreuten uns und mit jedem Km wurde der Himmel klarer. Letztlich wandererten wir bei Sonnenschein durch den Tierpark in Alsorf bevor wir uns auf den Rückweg machten. Vorbei an der Kappele "Ave Maria von Banneux" ging es weiter am Schloss Ottenfeld

Vom Schloss Merode zur Laufenburg und zurück.

Heute stimmte wirklich alles. Kaiserwetter, eine schöne Wandergruppe und eine Frühjahrswanderung wie man sie sich nicht besser wünschen kann. So fasten es am Ende unserer heutigen Wanderung die Wanderfreunde zusammen. 

Laufenburg 08861

So sollte es auch sein, also starteten wir mit 18 Wanderfreunden vom Schloss Merode in Richtung Hürtgenwald, erst ging es auf einem bequemen Weg Richtung Klosterruine Schwarzenbroich (1500 Jahrhundert), dann weiter zum Franzosenkreuz und schließlich zur Laufenburg. Die Vögel  hatten den gleichen Spaß am tollen Wetter wie wir und zwitscherten um die Wette.

 

Rund um Stolberg und durch den Mausbacher Wald

DSC08068

 

Bei diesem Wandertag standen 2 Wanderungen auf dem Plan. Es war mal etwas neues, was versucht werden sollte.  Der Treffpunkt war am Heinrich Böll Platz in Oberstolberg. Es hatten sich bei herrlichem Sonnschein,

 

Eigentlich wollten wir ja durch eine leicht verscheinte oder aber wenigsten eine mit raureif überzogene Heide wandern, aber bei 7-10 Grad war daran nicht 

Brunsumer Heide 03282

zu denken. Trotzdem hatten sich 15 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde unserem Wanderführer Manfred Nolden angeschlossen um eine kleine Runde durch die Heidelandschaft zu wandern. 

Trocken war es und das sollte auch so bleiben.

MglVers 08661In diesem Jahr war die Mitgliederversammlung aus gutem Grund etwas anders als sonst.

Die Mitglieder der Ortsgruppe Stolberg gratulierten auf der diesjährigenMitgliederversammlung unserem Ehrenmitglied Arnold Offermann zu seiner 70. jährigen Mitgliedschaft im Eifelverein.

Ein Jubiläum der besonderen Art zu der Arno Kaminski (Vorsitzender der BZ Aachen,  Hauptfamilien- und Hauptwanderwart) als Vertreter des Hauptvorstandes die Auszeichnung mit Urkunde

 

Die erste Wanderung im neuen Jahr 2018 begann im Zweifaller Wald. 9 Wanderfreunde machten sich auf den Weg, unter ihnen 3 Gäste die sich uns anschlossen.  Die Wanderung begann am Parkplatz Forsthaus Zweifall. Von hieraus ging es über den Waldlehrpfad im leichten Anstieg zur Paternoster Hütte.DSC07908

Nach kurzer Rast wanderte die Gruppe  über den Waldlehrpfad zum Krebsbach. Von hieraus ging es vorbei an dem neu

Man glaubt es ja nicht, aber schon wieder geht ein Wanderjahr zu Ende.

Jahreabschluss 08576Unsere Wanderführerin, Monika Meuschke, führte die lustere Wandergruppe bei trockenem lauen Winterwetter durch das Solchbachtal. 15 Wanderfreunde waren nach den Festtagen froh ein wenig Bewegung in frischer Luft zu geniessen. Die Freude auf  die anschliessende gemeinsame Einkehr in Zweiffall sorgte für beste Stimmung.