Unsere gemütliche Strecken-wanderung startet heute von Tetz nach Linnich. Erst einmal ging es mit der Rurbahn von Parkplatz in Tetz nach Linnich. Entlang der Rur folgtenTetz Linnich 510 von 14 wir dem Uferweg und unserem heutigen Wanderführer Jürgen Esser. Die Umgebung war den meisten Wanderfreundinnen und Wanderfreunden nicht wirklich bekannt und Jürgen konnte uns recht gut über alles informieren. Kurze Pause am kleinen Teich und weiter ging es Richtung Schloss Kellenberg und Barmen. Eine etwas längere Einkehr folgte zur Mittagszeit. Gestärkt machten wir uns auf den

 

Wenn alles zusammen passt, Wetter, Wandergruppe und Stimmung erfreut es auch den Wanderführer. 

Am heutigen Tage war es genau so, alles war gut und Dieter Fischoeder führte die Gruppe, bestehend aus 18 Wanderfreundinnen und Wanderfreunden, 107 Herbstzeitlosen 3504vom Parkplatz "Altes Jägerhaus" durch Wald und Wiesen entlang und über den Schlangenberg.

Hier mal eine kurze Pause, da wieder einige Herbstzeitlosen zum Bewundern und weiter geht es.

Unsere letzte gemeinsame Bustour war schon eine ganz Weile her, aber heute war es wieder einmal soweit. Wir starteten in Richtung Maastricht um unsere Nachbarstadt ein wenig zu erkunden. 

Durch den Park ging es vorbei an den Überbleibseln der alten Festung Maastricht. Durch die engen Gassen der Altstadt, mit ihren zahlreichen kleinen Läden ging es zum Marktplatz. Das historische Rathaus ( 1659 von Pieter Post erbaut und 1664 fertiggestellt ) steht Mitten auf dem 105 Maaricht 1093Marktplatz umgeben von Händlern die kulinarisches und vieles mehr aus aller

 

Was soll man da noch sagen, die heutige Wanderung war einfach nur schön.

Vom Start bis zur gemeinsamen Einkehr war alles gut. Bei diesen Wetterverhältnissen, dieser tollen Gruppe und mit dieser Stimmung wären wir bestimmt noch eine ganze Weile weiter gewandert, aber unser Wanderführer, Dieter Fischoeder, hatte 108 unbenannt 010721620das Ziel fest im Auge.

Vom Teuterhof aus ging es entlang der Wurm, erst ein wenig bergauf und dann hinunter zur Wurm; welcher wir von nun an folgten. Wunderschöne Landschaft

 

Schlechtes Wetter ist angesagt. Kalt und Regen. Mal sehen ob überhaupt welche kommen. Es hatten sich 9 Wanderer eingefunden.

Rein in die Eifel. Kaum Verkehr. Das schlechte Wetter hält wohl alle ab. In Einruhr ist es kein Problem Parkplätze zu finden. Für eine Sonntag bei der 20220529 124254 KopieGinsterblüte ungewöhnlich. Auf geht es, durch Einruhr, dann 5 km bergauf Richtung Wollseifen. Stimmung gut. Wetter, richtiges

Narzissenwanderung ist angesagt.

Trotz schlechter Wetterprognosen, langer Anfahrt, Warnung im Radio wegen des Narzissenfestes in Höfen, Corona …hatten sich 15 Wanderfreunde eingefunden. Begrüßung durch den Wanderführer, verteilen auf die die Fahrzeuge und los ging es. Fahrt war gut. Strecke nicht 20220424 114423 Kopieso voll wie vermutet. Selbst in Monschau und in Höfen gab es keine Wartezeiten.

Start in Höfen Parkplatz Rote Kreuz. Über den Weg 61/41

Die Wandergruppe von 10 Wanderfreundinnen und Wanderfreunden machte sich bei typischem Aprilwetter IMG 20220410 202530auf dem Weg hinunter zur Kalltalsperre. Unsere Wanderführerin Anne Melzener führte die Gruppe erst einmal bergab zur Talsperre. Nach einer kurzen Rast ging es entlang der Talsperre weiter in Richtung Simonskall. Von hier an ging es dann einen doch recht steilen Anstieg in

 

Nach einem langen gemütlichen Weg bergab durch Wald, Wiesen und Wäldern ging100 Hecken Pfade 009081434 es dann doch bergauf zum Eifelblick. Wunderschöne Weitsicht wadr zu genießen und die kleine Pause hatte sich die Wandergruppe auch nach dem Aufstieg verdient. Weiter ging es vorbei oberhalb der Belgenbacher Mühle in Richtung Menzerath. Der alte Menzerather

Ein wichtiger Tag für die Ortsgruppe Stolberg stand auf dem Tagesprogramm der Mitgliederversammlung 2022.

Während der vergangenen beiden Jahren konnten keine Versammlungen wegen der Pandemie 102 unbenannt 3305stattfinden, um so erfreulicher war es, am heutigen Abend für den Vorsitzenden